+++ Latest News +++

Investition mit attraktivem Risiko-/Rendite-Profil

Der Logistikmarkt in Deutschland mit über 2,85 Mio. Beschäftigten und rund 228 Mrd. Euro Umsatz hat sich nach dem Kraftfahrzeugbau seit Jahren als zweitstärkste Branche in Deutschland und mit deutlichem Abstand als stärkste Branche in Europa etabliert.

Als unverzichtbarer Teil der globalen Arbeitsteilung leistet die Logistikbranche entlang der gesamten Wertschöpfungskette einen erheblichen Anteil am Bruttoinlandsprodukt.

Logistikimmobilien haben sich in 2013 zur zweitbegehrtesten Anlageklasse in Europa gesteigert. Sie erreichen teilweise einen Anteil am gewerblichen Transaktionsvolumen von rund 10%.

Aufgrund ihrer Renditevorteile gegenüber Büro- und Einzelhandelsimmobilien, stabiler Cash-Flows und geringer Wertschwankungen hat sich die Assetklasse Logistikimmobilien bereits vor Jahren bei institutionellen Investoren etabliert.

Damit das Investment zu einem nachhaltigen Erfolg wird, sind beim Erwerb zahlreiche Anforderungen an den Standort und die Immobilie zu berücksichtigen. Wichtigster Punkt ist die richtige Einschätzung der Drittverwendungsfähigkeit, um eine langfristige Vermietung sicherzustellen. Gerade hier können Sie sich auf unser Know-how verlassen.

Logistikimmobilien sind eine sichere und renditestarke Anlageklasse mit einer durchschnittlichen Netto-Cash-Flow Rendite von durchschnittlich 7,40 % p.a. (IPD Investment Property Datenbank GmbH 2002-2012).

Die Assetklasse Gewerbe- und Industrieimmobilien ist bei internationalen Investoren aufgrund des unmittelbaren Bezugs zu deutschen Industrieunternehmen seit Jahren fester Bestandteil ihrer Portfoliostrategien.
Insbesondere Technologieparks und Industrieimmobilien stellen in der größten und stabilsten Volkswirtschaft Europas, eine hochrentierliche Investitionsmöglichkeit dar, um an der nachhaltigen Wertschöpfung der Industriekonzerne und des Mittelstands zu partizipieren.

>